Leben in Pegnitz Leben in Pegnitz

Jugendpfleger

Wolfgang Kauper

Seit November 2015 arbeitet Wolfgang Kauper hauptamtlich als Jugendpfleger in Pegnitz. Er ist für die Belange der Jugendlichen und der Jugendarbeit Ansprechpartner. 

Kontaktdaten:

Stadt Pegnitz
- Jugendbüro -
Postfach 12 61
91252 Pegnitz
Telefon: 09241 723-12
mobil 0151 14088622
E-Mail: wolfgang.kauper[at]stadt-pegnitz.de

   

Aufgaben des Jugendpflegers

Gemeindejugendpfleger/-innen sind pädagogische Fachkräfte, die planende, initiierende, koordinierende und unterstützende Tätigkeiten in der Jugendarbeit einer Gemeinde übernehmen. Sie sind die zentralen Ansprechpartner/-innen für Fragen und Aufgaben der Jugendarbeit in der Gemeinde. 
Wesentliches Ziel der Tätigkeit von Gemeindejugendpflegern/-innen ist es, in den Gemeinden Bedingungen zu schaffen und zu fördern, in denen Jugendarbeit in vielfältigen Formen und unter optimalen Bedingungen möglich ist.

Spezielle Aufgaben und Zielsetzung

Der Jugendpfleger vertritt vor allem die Interessen der Jugendlichen. Hierzu arbeitet er eng mit dem Jugendrat, dem Stadtrat sowie der Verwaltung der Stadt Pegnitz zusammen. 
Der Jugendpfleger berät und unterstützt die Stadtverwaltung und ehrenamtlich Tätige in allen Fragen der Jugendarbeit. Er arbeitet eng mit Vereinen und Verbänden, Arbeitskreisen, Einrichtungen, Institutionen und den Ehrenamtlichen zusammen, die in der Jugendarbeit tätig sind, und ist deren fachlicher Ansprechpartner.
Konkretes Ziel für den Jugendpfleger in Pegnitz ist es ehrenamtliche Jugendarbeit zu stärken, zu unterstützen und weiter auszubauen. Die bestehende Jugendarbeit der Stadt unterstützt der Jugendpfleger und ergänzt diese durch geeignete Veranstaltungen, um Lücken im Angebotsspektrum der Jugendarbeit zu schließen. Er plant und organisiert Projekte und Aktionen mit Jugendlichen für Jugendliche und führt diese durch. Für Jugendliche und/oder Eltern in Problemsituationen steht der Jugendpfleger als Ansprechpartner zur Verfügung. Er weist Lösungsmöglichkeiten auf und vermittelt ggf. an entsprechende Beratungsstellen. 

Aktuelle Infos des Jugendpflegers auch in Facebook

   

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.